DGT Jahrestagung 2016

10. - 11. November, Hochschule Worms

Hotellerie: Innovationen, Trends und Herausforderungen

Der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms richtet vom 10.-11. November 2016 die 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.V. in der Nibelungenstadt Worms aus.

In diesem Jahr soll das Augenmerk auf die Hotellerie als eine der Kernbranchen des Tourismus gerichtet werden. Das Thema der Tagung lautet daher „Hotellerie: Innovationen, Trends und Herausforderungen“.
Die Hotellerie stellt einen bedeutenden Wirtschaftszweig in Deutschland dar. Mehr als eine halbe Million Beschäftigte erwirtschaften gegenwärtig in 35.000 Betrieben einen Umsatz von über 27 Mrd. EUR. Dabei muss sich die Hotellerie vielfältigen Herausforderungen stellen. Der durch das günstige Finanzierungsumfeld hervorgerufene Bauboom führt seit Jahren zu steigenden Zahlen bei Hotelneueröffnungen.
Der hierdurch entstehende Wettbewerbsdruck von Seiten markengebundener Hotels führt zum Ausscheiden vor allem inhabergeführter, mittelständischer Betriebe. Vermittler privater Unterkünfte haben sich trotz – intensiver ethischer und rechtlicher Diskussionen – innerhalb kurzer Zeit erfolgreich am Markt etabliert und stellen althergebrachte Hotelkonzepte in Frage.
Die fortschreitende Digitalisierung beeinflusst zunehmend nicht mehr nur den Vertrieb der Hotelleistungen sondern auch betriebsinterne Abläufe. Die Marktmacht von Hotelvermittlungsplattformen und die Frage „Wem gehört der Gast?“ beschäftigen die Branche genauso wie der demographische Wandel und die sich hieraus ergebenden Schwierigkeiten bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften.

Weitere Informationen hier

 

 

20. DGT Jahrestagung in Worms

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaften e.V. (DGT) ist das Spitzentreffen der dem Tourismus verschriebenen Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Traditionell findet das Treffen jedes Jahr an der Hochschule eines anderen Mitglieds zu einem jeweils aktuellen Schwerpunktthema statt. Die diesjährige Tagung unter dem Titel „Hotellerie – Innovationen, Trends und Herausforderungen“ richtete der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms aus.

An die dreißig Vertreter der Tourismuswissenschaft präsentierten aktuelle Ergebnisse aus der vielseitigen Forschung im Bereich. Eingaben reichten von Fragen der Markenführung und Zertifizierung, über die innovative, nachhaltige bzw. zielgruppenspezifische Angebotsgestaltung, bis hin zu internationalen Vergleichsstudien. Den interdisziplinären Charakter der DGT spiegelte dabei auch die Vielfalt der Redner wider, die u.a. aus der Sicht der Architektur, der Geographie oder der Rechtswissenschaften auf Teilthemen blickten.

Mit ihren Jahrestagungen will die DGT Anregung zur tourismuswissenschaftlichen Auseinandersetzung in Theorie und Praxis geben. Entsprechend wurden die Fachvorträge von Keynotes aus Sicht der Politik (Dr. Ralf Teepe - Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Rheinland-Pfalz), der Zukunftsforschung (Dipl. Ing. Vanessa Borkmann | Projektleiterin Future Hotel, Fraunhofer – Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation), des Reisevertriebs (Jean Christoph Debus, Vors. der Geschäftsführung Thomas Cook GmbH) und der Hotelpraxis (Markus Luthe, Geschäftsführer Hotelverband Deutschland) flankiert.

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses begann die Tagung am 09.11.2016 mit einem eintägigen Doktorandenkolloquium inkl. Best Paper Award (Gewinnerin Fr. Diana Müller, Universität Potsdam). Neun DoktorandInnen diskutierten die aktuellen Zwischenstände ihrer Arbeiten in den Feldern Unternehmertum, Digitalisierung, Erlebnismanagement, Sharing Economy und Konsumentenverhalten mit einem Plenum etablierter Tourismuswissenschaftler. Ferner wurde eine Poster Session der Studierenden der Hochschule Worms in den Ablauf der Jahrestagung eingebunden.

Für die interdisziplinäre Netzwerkpflege stellten die Veranstalter ein abwechslungsreiches Abendprogramm auf die Beine. Dabei wurde auch das 20-jährige Bestehen der DGT gebührend gefeiert. So stand neben der Ehrung der Gründungsmitglieder sowie ehemaligen Präsidenten der DGT die Ernennung von Prof. Dr. Edgar Kreilkamp als Ehrenmitglied der Gesellschaft auf dem Programm. Ferner wurde im Sinne der Forschungszusammenarbeit feierlich ein Kooperationsvertrag der DGT mit der internationalen Forschungsgemeinschaft AIEST unterzeichnet.

 

Photos der Posterausstellung der Studierenden von der Hochschule Worms auf der DGT Jahrestatgung 2016